Citroen DS3 Cabrio – Fahrspaß garantiert!

Cabriofahren geht jetzt auch mit dem DS3 - Foto von: © Jeanette Dietl - Fotolia.com

Cabriofahren geht jetzt auch mit dem DS3 - Foto von: © Jeanette Dietl - Fotolia.com

Cabrios erfreuen sich zu jeder Jahreszeit ungebrochener Beliebtheit, und ganz gemäß dem Motto „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“ sind Cabrios mit offenem Verdeck auch im trüben Herbst oder verschneiten Winter absolut keine Seltenheit. Diesen Markt will nun auch Citroen für sich eröffnen und bringt den beliebten DS3 jetzt auch als Cabrio auf den Markt.

Das Stoffverdeck des DS3 lässt sich in drei Stufen öffnen, die Säulen des Wagens bleiben jedoch stehen, was den Passagieren an kalten und windigen Tagen durchaus zugute kommen kann. Allerdings ist eine Öffnung des Daches nur bis zur zweiten Stufe wirklich ratsam, da bei voll geöffnetem Verdeck das ohnehin schon eher kleine Heckfenster noch undurchsichtiger wird.

Das Gefühl in einem Cabrio zu sitzen ist, aufgrund der enormen Lautstärke, auch bei geschlossenem Verdeck omnipräsent.

Innen- und Kofferraum

Der Innenraum des DS3 Cabrio weiß dagegen absolut zu gefallen. Hochwertige Verarbeitung der Sitze, angenehmer Seitenhalt und stimmige Anordnung der Instrumente sorgen für ein gewisses Wohlfühlgefühl. Und auch wenn der kleine Franzose auf den ersten Blick etwas beengt wirkt, haben zwei Erwachsene durchaus bequem Platz auf der Rückbank, auch wenn das Ein- und Aussteigen im Zweitürer bisweilen etwas beschwerlich sein kann.

Der Kofferraum hingegen ist ein wirkliches Problem, genauer gesagt die Tatsache dass er kaum nutzbar ist. Die Öffnung des Kofferraums, obwohl innovativ, ist zu klein um wirklich nützlich zu sein. Dadurch ist das DS3 Cabrio wirklich nur für Personenfahrten zu nutzen und nicht einmal wirklich zum Einkaufen zu verwenden..

Motor und Fahrverhalten

Dank seines 156 PS starken Motors machen diese Personenfahrten jedoch besonders viel Freude. Der kleine Flitzer schafft es in 7,4 Sekunden von 0 auf 100 und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 210 km/h, die jedoch aufgrund der enormen Lautstärkebelastung nicht wirklich zu empfehlen oder angenehm ist.

Das Fahrwerk des Cabrio ist, ähnlich wie beim „herkömmlichen“ DS3 eher sportlich ausgelegt. Allerdings kann die 6-Gang-Schaltung in Einzelfällen etwas ruckeln. Der Verbrauch liegt bei durchschnittlich etwa 7,2 Litern, ein definitiv akzeptabler Wert.

Aufgrund seines eher eingeschränkten Alltagsnutzens muss sich das DS3 Cabrio dennoch die Frage nach seiner Daseinsberechtigung stellen, insbesondere da der Preis von bis zu 24.060 Euro auch für die geschlossene Version mit identischer Ausstattung, gleich starkem Motor und funktionalerem Kofferraum genügen würde. 

Hinterlasse eine Nachricht

Copyright © 2011 Der Cabrio Ratgeber, Alle Rechte vorbehalten.