Präsentation in Las Vegas: BMW 4er Cabrio

Auf der L.A. Auto Show präsentiert BMW sein neues 4er Cabrio. - Foto von: © unlim3d - Fotolia.com

Auf der L.A. Auto Show präsentiert BMW sein neues 4er Cabrio. - Foto von: © unlim3d - Fotolia.com

Zwischen dem 22. November und dem 01. Dezember 2013 steigt in Los Angeles die diesjährige Auto Show. Dann präsentiert Automobilhersteller BMW sein brandneues 4er Cabrio, das im kommenden Frühjahr den Markt erobern soll. Es ist der Nachfolger des aktuellen 3er Cabrios.

BMW 4er Cabrio: Dynamischer und athletischer

Das neue 4er Cabrio kommt breiter und höher als das 3er Cabrio daher. BMW hat das neue Modell außerdem mit mehr Radstand versehen; der Viersitzer mit versenkbarem Hardtop wirkt athletischer als sein Vorgänger. Wie auch das 4er Coupé liegt das Cabriolet einen Zentimeter tiefer auf dem Asphalt.
Von einem Stoffverdeck sieht BMW auch diesmal ab und verpasst seinem neuen Cabrio stattdessen ein dreiteiliges Metallklappdach, das im Vergleich zum Vorgänger deutlich besser isoliert sein soll – durch einen „absorbierenden Himmel“ soll sich die Geräuschdämmung verbessert zeigen. Das Dach faltet sich auf Knopfdruck innerhalb von 20 Sekunden in den Kofferraum – das Fassungsvermögen schrumpft dann von 370 auf 220 Liter. Das Öffnen und Schließen des Verdecks ist auch während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von 18 km/h möglich. Damit Fahrer und Beifahrer im Open-Air-Modus nicht kalt wird, bietet BMW optional ein Nackenwärmer-Gebläse an.

Die Motorisierung

Bei den Motoren orientiert man sich in München am 4er Coupé: Der 420d kommt mit einem Diesel mit 184 PS, der nach Herstellerangaben durchschnittlich 5,1 Liter auf 100 Kilometern schluckt. Daneben ist der 428i mit einem Vierzylinder-Otto-Motor und 245 PS erhältlich; sein Normverbrauch soll bei 6,8 Litern auf 100 Kilometer liegen. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 250 km/h. Mit Wunsch gibt es den Motor auch mit Allradantrieb. Der einzige Sechszylinder ist im 435i verbaut und hat 306 Pferde an Bord. Er verbraucht laut BMW im Schnitt 7,5 Liter.
Die Kraftübertragung auf die Hinterräder erfolgt bei allen Modellen via serienmäßigem Sechsgang-Handschalgetriebe, eine Achtgang-Sportautomatik ist optional erhältlich.
Ab März ist das neue 4er Cabrio im Handel, die Preise steigen gegenüber dem Vorgängermodell auf mindestens 46 300 Euro.

Hinterlasse eine Nachricht

Copyright © 2011 Der Cabrio Ratgeber, Alle Rechte vorbehalten.